WILD UND HUND: Jagdpraxis Allgemein

404


Das Wässern der Trophäen mit kaltem Wasser vornehmen, gegebenenfalls die Flüssigkeit mehrmals wechseln, um Schweiß „auszuwaschen“. Alte Böcke kochen länger als junge, wobei es keine genauen Richtwerte gibt, es sind mehr Erfahrungswerte. Grundsätzlich wird die Trophäe in bereits kochendes Wasser gelegt, weil man nur dann minutengenau nachvollziehen kann, wie lange der Bock bereits kocht. Lassen Sie daher den Bock nicht mit dem Wasser aufkochen! Jährlinge lassen sich nach bereits zehn bis 15 Minuten sehr gründlich reinigen. Auch so, dass die Nasenknochen noch dranbleiben. Ältere Böcke benötigen etwas mehr Zeit. Mit einer Zahnbürste lassen sich dann Bastreste leicht entfernen. Mit Waschmittel wird der Schädel gründlich gebürstet. Zum Schluss die Trophäe noch einmal in frisches Kochwasser halten. Dabei lösen sich auch die letzten Fettreste

ANZEIGEAboangebot