ANZEIGE

Wolf in Miesbach bestätigt

617
ANZEIGE

Die Schafrisse, die Anfang August im oberbayerischen Landkreis Miesbach stattfanden, gehen tatsächlich auf einen Wolf zurück.

Das bestätigte das Landesamt für Umwelt am 8. September aufgrund der Ergebnisse genetischer Untersuchungen. Mitglieder des „Netzwerks Große Beutegreifer“ hatten an den Rissen Speichelproben sichern können, die es möglich machen, den Beutegreifer der Südwestalpen-Population zuzuordnen. Weitere Analysen sind in Auftrag. Der Besitzer der Schafe wird zu 100 Prozent über den „Ausgleichsfonds Große Beutegreifer“ entschädigt.
 
vk

ANZEIGEAboangebot