Wolfsfans kampieren auf Militärgelände

3272

Auf dem Truppenübungsplatz Nordhorn, auch bekannt als „Nordhorn-Range“, im, Landkreis Grafschaft Bentheim lösen die dort lebenden Wölfe mittlerweile einen regelrechten „Wolfstourismus“ aus.

Trotz Betretungsverbot boomt der Wolfstourismus auf militärischem Sperrgebiet (Foto: Meli1670 / Pixabay)

Auf dem Gelände liegen Munitionsreste aus 100 Jahren Übungstätigkeit. Die Bundeswehr lässt darum vermehrt Feldjäger in dem militärischen Sperrgebiet patroullieren, die Unbefugte von dessen Betreten abhalten sollen. Hintergrund sind vermehrt in den sozialen Medien auftauchende Bilder von Wölfen und deren Welpen, die erkennbar auch in dem Sperrgebiet aufgenommen wurden. Teilweise wird dort sogar regelrecht kampiert. Die Polizei hat deshalb bereits einem dafür verantwortlichen Niederländer ein Gefährderanschreiben zustellen lassen, wie ein Sprecher mitteilte.

mh

ANZEIGEAboangebot