WuH-Köche prämiert: Füchse räumen ab

682

Die besten Wildkochbücher 2020 haben WuH-Köchin Viktoria Fuchs und ihr Vater Karl-Josef auf den Markt gebracht. Viktoria Fuchs ergatterte den ersten Platz des Deutschen Kochbuchpreises in der Kategorie „Wild“ mit ihrem Buch „Fuchsteufelswild“. Karl-­Josef Fuchs belegt den zweiten mit „Wild – Best of Wild & mehr“.

Die glücklichen Sieger: WuH-Köchin Viktoria Fuchs (r.) belegte Platz 1, ihr Vater Karl-Josef Platz 2 bei der Verleihung des Deutschen Kochbuchpreises in der Kategorie „Wild“.
Foto: Michael Wissing

Der Deutsche Kochbuchpreis wurde im Dezember 2020 erstmals verliehen. Er zeichnet die besten deutschsprachigen Neuerscheinungen in über 20 Koch-Rubriken aus. Eine 18-köpfige Jury aus der kulinarischen Welt wählte dafür aus rund 400 Büchern die Gewinner aus. Der Deutsche Kochbuchpreis wurde von Kaisergranat.com ins Leben gerufen. Das Online-Portal für kulinarische Themen bietet unter anderem eine Übersicht und Bewertung von den rund 2 000 jährlich in Deutschland erscheinenden Kochbüchern.

md

Platz 1: Fuchsteufelswild – Das Wildkochbuch, Viktoria Fuchs, erschienen am 08. September 2020.
Platz 2: WILD, Karl-Josef Fuchs, erschienen am 29. Oktober 2020.
ANZEIGEAboangebot