ANZEIGE

Bayern: Neuer Vorsitzender beim Bund Naturschutz

1890

An der Spitze des Bund Naturschutz in Bayern (BN) hat es bei der Delegiertenversammlung am 28. April einen Wechsel gegeben: Prof. Hubert Weiger hat sein Amt abgegeben, neuer Vorsitzender ist Richard Mergner. Der Geograph, Jahrgang 1961, ist Sohn eines Forstamtsleiters im Spessart und engagiert sich bereits seit 30 Jahren im BN. Zuletzt war er hauptamtlicher Landesbeauftragter und damit verantwortlich für die gesamte fachpolitische Arbeit des Verbandes.

Richard Mergner
Richard Mergner ist neuer Vorsitzender im Bund Naturschutz.
Foto: BN

Der Jagd stand der BN in den vergangenen Jahren sehr kritisch gegenüber, propagierte das Bild von überhöhten Wildbeständen und waldbedrohendem Verbiss und setzte beispielsweise durch Ehrungen starke Akzente für den Grundsatz „Wald vor Wild“. Ob dies unter Mergner so bleibt, ist aber offen. Möglich ist auch eine Annäherung an den Bayerischen Jagdverband (BJV): Einer der Schwerpunkte Mergners liegt in der Landwirtschaft, deren Ökologisierung der BN sich auf die Fahnen schreiben will. Das fordert aktuell auch der BJV zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz und dem Landesfischereiverband. vk

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot