ANZEIGE

Die Patronen-Pose

1872

05.11.2014

Der englische Angelpapst Des Taylor hatte eine Idee – er entwickelte eine Spezial-Pose aus einer abgeschossenen Schrotpatrone.

FWF_Patronenpose_2243_2
Die Patronen-Pose lässt sich leicht nachbauen. (Foto: Tobias Thimm)
Man lässt die nach oben offene Hülse im Fluss unter einen Busch treiben, stoppt die Schnur mithilfe eines Quetschbleis, schon läuft die Patrone voll Wasser und sinkt als Grundblei zu Boden. So erreicht man Hotspots unter Büschen und Bäumen.
red.
 
Mehr Leser-Beiträge aus Feld, Wald und von der Fischwaid finden Sie in der neuen WILD UND HUND 21/2014, die am 6. November im Handel erscheint.

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot