ANZEIGE

Höchste Schwarzwildstrecke in Schleswig-Holstein

3855

19 503 erlegte Stück Schwarzwild im Jagdjahr 2017/2018 bedeuten einen neuen Streckenrekord im Land. Mit 1 048 Stück Rotwild und 10 783 Stück Damwild bewegen sich die Strecken auf dem Niveau der Vorjahre.

Strecke
Im Jagdjahr 2017/2018 wurde ein neuer Streckenrekord beim Schwarzwild in Schleswig-Holstein erreicht.
Foto: mh

47 612 Stück Rehwild sind dagegen die geringste Strecke seit zehn Jahren. Erlegt wurden außerdem 298 Stück Sika- und 139 Stück Muffelwild. 7 049 Marderhunde und 243 Waschbären toppen die Höchststände des letzten Jahres. Beim Niederwild dagegen herrscht niedriges Niveau trotz teilweise geringfügiger Streckensteigerungen vor: 24 109 Hasen, 5 523 Fasanenhähne, 33 599 Wildenten und 8 816 Ringeltauben wurden erlegt. 14 536 Füchse und 13 416 Kaninchen liegen im Bereich der letzten zehn Jahre. Die Strecke der Wildgänse (Grau-, Kanada-, Nonnen- und Nilgänse) stieg mit 18 500 Stück gegenüber dem Vorjahr wieder an. Die Schnepfenstrecke stiege gegenüber dem Vorjahr um rund 363 Stück auf 1 855. Außerdem wurden 19 432 Raben- und Nebelkrähen erlegt. mh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot