ANZEIGE

Kormoran wird weiter gejagt

2643

Der Kormoran darf im Freistaat Thüringen im Rahmen einer Einzelfallzulassung weiter gejagt werden. Darauf hat sich die rot-rot-grüne Landesregierung verständigt.

Kormoran
Der Kormoran darf weiter bejagt werden.
Foto: Harald Grunwald

Vorausgegangen waren erhebliche Diskussionen zwischen Anglern und Fischern auf der einen sowie Artenschützern auf der anderen Seite. Auch die grüne Umweltministerin Anja Siegesmund wollte zunächst den Schutzstatus des Fischräubers deutlich verbessern. Im Umweltausschuss arrangierte sie sich dann mit den zahlreichen Anregungen aus dem Parlament und von Betroffenen, besonders aber mit den Koalitionspartnern. Die zum Jahresende 2016 auslaufende alte Landesverordnung gestattet Betreibern von bewirtschafteten Anlagen der Teichwirtschaft und Fischzucht, pauschal Kormorane abzuschießen. Die oppositionelle CDU-Fraktion hatte im Landtag beantragt, diese Regelung einfach zu verlängern. chb

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot