ANZEIGE

Positionspapier verabschiedet

625
ANZEIGE

ljT bb.JPG

Auf dem 25. Landesjägertag in Potsdam wurde am 9. Mai ein Positionspapier zur Jagd veröffentlicht. Darin wird zu jagdbaren Arten und veränderten Jagdzeiten Stellung bezogen und eine kritische Haltung zu der verlängerten Jagd auf den Rehbock dargestellt.

Um ein Gegengegewicht  zu den Naturschutzverbänden zu erlangen, sollte kooperiert und professionalisiert vorgegangen werden.
 
Hier können Sie das Positionspapier einsehen und herunterladen:
 
Minister Jörg Vogelsänger würdigte die Arbeit der brandenburgischen Jäger und berichtete von den Problemen, die mit Bibern und Wölfen auftreten. Die Jäger gehen von einem Zuwachs von 30 Prozent bei der Wolfspopulation aus und fordern einen veränderten Schutzstatus des Wolfes, um rechtzeitig regulieren zu können. Präsident Bethe tritt nach 25 Jahren im Amt 2016 nicht wieder zur Wahl an.  
 
uao

ANZEIGEAboangebot