ANZEIGE

Niedersachsen: Rot-Grün verliert Mehrheit im Landtag

1911

Die Grünen-Abgeordnete Elke Twesten verlässt ihre Fraktion im niedersächsischen Landtag und wird CDU-Mitglied. Damit verliert die Regierungskoalition ihre Ein-Stimmen-Mehrheit.

Elke Twesten
Elke Twestens wechselt zur CDU. Rot-Grün verliert dadurch die Mehrheit im Landtag.
Foto: dpa

Twesten begründete ihren Schritt damit, dass sie sich mit ihrer bürgerlichen Grundhaltung bei den Grünen nicht mehr wiederfinde. Auch ihre Einstellung zur Wirtschaft hatte bei den eher linken niedersächsischen Grünen für Diskrepanzen gesorgt. Sie gilt als Befürworterin eines schwarz-grünen Bündnisses. Die 54-Jährige sitzt seit 2008 im niedersächsischen Landtag und stammt aus dem Landkreis Rotenburg/Wümme. Für die Landtagswahlen im Januar 2018 wollte sie ihr Kreisverband aber nicht wieder aufstellen.

Ob es dadurch noch vor der Landtagswahl im Januar zu einem Misstrauensvotum gegen den amtierenden Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) kommt, ist derzeit noch unklar. Für die beiden grün geführten und jagdlich maßgeblichen Ministerien Landwirtschaft und Umwelt könnte ein Umsturz den Ministerwechsel zur Folge haben. mh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot