Österreich: Dachverband unter neuer Leitung

570

Die Dachmarke „Jagd Österreich“ hat seit dem 1. Mai einen neuen Generalsekretär: den Oberösterreicher Klaus Schachenhofer, bisher Leiter der Forstfachschule Waidhofen/Ybbs. Er führt die Geschäfte gemeinsam mit dem Kärntner Landesjägermeister Dr. Ferdinand Gorton, der 2018 den Vorsitz der Landesjägermeisterkonferenz innehat.

Klaus Schachenhofer
Klaus Schachenhofer ist neuer Generalsekretär von „Jagd Österreich“
Foto: Jagd Österreich

Der 40-jährige Schachenhofer hat Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien studiert und ist zudem ausgebildeter Pädagoge. Neben seiner Tätigkeit an der Forstfachschule war er bislang als selbstständiger Forstberater und auch als Natur- und Waldpädagoge aktiv. Mit der Jagd ist er von Kindesbeinen an vertraut, jagt selbst an seinem Heimatort und ist seit 2015 Mitglied der oberösterreichischen Berufsjägervereinigung.

Als sein Leitbild für sein neues Amt benennt er den gesamtökologischen Gedanken, welcher vor allem der nicht jagenden und urbanisierten Bevölkerung wieder verstärkt näherzubringen sei. Den Posten des Generalsekretärs von „Jagd Österreich“ übernimmt er von Dr. Peter Vogler, der den Übergang der ehemaligen Zentralstelle zum neuen Dachverband als externer Berater begleitet hatte und der nach dem plötzlichen Tod des vorherigen Generalsekretärs Dr. Peter Lebersorger im Dezember 2017 vorübergehend mit dessen Geschäften betraut wurde. vk

ANZEIGEAboangebot