ANZEIGE

SEK nimmt Jäger in Gewahrsam

4230

In Cuxhaven (Niedersachsen) hat am Samstag ein Spezialeinsatzkommando der Polizei die Wohnung eines demenzkranken Jägers gestürmt.

(Symbolbild: AdobeStock/ NEWS&ART)

Großes Aufsehen Samstagmittag hinter dem Deich im Bereich des Yachthafens von Cuxhaven. „Zunächst hatte sich eine 77-jährige Cuxhavenerin nach wiederholten körperlichen Attacken ihres 84-jährigen Ehemannes zu ihrem Sohn geflüchtet“, wie die Polizeiinspektion Cuxhaven berichtet. Hierbei habe die Frau angegeben, dass der an Demenz erkrankte Mann als Jagdberechtigter Zugriff auf diverse scharfe Schusswaffen und Munition habe.

Da läuteten natürlich die Alarmglocken. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) wurde angefordert, das Wohnhaus umstellt. Der Zugriff erfolgte wenig später – ohne Probleme. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Der 84-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und im Anschluss dem sozialpsychiatrischen Dienst vorgestellt. Seine Waffen, weitere Waffenteile und Munition wurden sichergestellt.

fh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot