ANZEIGE

Stellungnahme von Land Rover

1407

Nachdem WILD UND HUND, der Internationale Rat zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) und der Deutsche Jagdverband (DJV) am 2. Dezember Land Rover aufgefordert hatte, eine Stellungnahme zum Engagement  in der Anti-Jagd-Organisation „Born Free Foundation“ abzugeben, ließ der Automobilhersteller Folgendes verlauten:
 
„Land Rover hat sich zu einem globalen, nachhaltigen Umweltschutz verpflichtet, der viele Projekte und Ansätze auf der ganzen Welt umfasst. Wir haben eine lange Tradition in diesem Bereich und werden auch weiterhin aktiv ein umfassendes Programm für den Tier- und Naturschutz sowie die Bekämpfung der Wilderei und der Wildtiererhaltung unterstützen.
Wir sehen daher  in unserem Engagement mit der „Born Free Foundation“ und unseren Aktivitäten im Bereich der Jagd keinen Widerspruch, ganz im Gegenteil.
Die Jäger in Deutschland haben sich genauso wie die „Born Free Foundation“ dem Tier- und Umweltschutz verschrieben und beide lehnen genauso wie Land Rover, jede Form von Verstößen gegen den Tier- und Umweltschutz strikt ab.“

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot