ANZEIGE

Bär im Unterengadin

915

Im Unterengadin, Schweiz, ist zum wiederholten Male ein Braunbär aufgetaucht. Fachleute vermuten, dass der Petz aus dem benachbarten Südtirol zugewandert ist.

Oberhalb des Ortes Susch sind bereits mehrere Schafe gerissen oder verletzt worden. Ende Juni sei dort der Bär nach Auskunft des Amtes für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden von einem einheimischen Jäger beobachtet worden. Die Identität des Bären steht noch nicht fest. Konkrete Spuren und die mögliche Identifizierung über eine DNS-Analyse stehen noch aus.
Der letzte Bärenbesuch in der Schweiz liegt ziemlich genau ein Jahr zurück. Damals hatte der Braunbär M2 für rund eine Woche den Kanton Graubünden zu seinem Streifgebiet erklärt.
mh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot