ANZEIGE

Corona-Pandemie: Kitzssuche weiterhin möglich

2970

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie ist das Suchen von Rehkitzen auf Wiesen erlaubt. Das teilte das Niedersächsische  Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) mit.

Trotz Corona-Pandemie dürfen bei Einhaltung der Vorgaben Kitze  auf Wiesen gesucht und so vor dem Mähtod bewahrt werden.
Foto: Sebastian Grell

Pünktlich zur Setzzeit beginnen Landwirte nun wieder ihre Wiesen zu mähen, um Silage und Heu für ihre Kühe zu gewinnen. Das ML weist aber daraufhin, dass bei der Kitzsuche die nach wie vor bestehenden Vorgaben zur Einschränkung sozialer Kontakte einzuhalten sind. Der Abstand von 1,5 Metern ist daher für die Suchenden weiterhin zu wahren. „Darüber hinaus sind Ansammlungen im öffentlichen Raum nur mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Wenn das Rettungsteam jedoch zum Beispiel aus einem am Feldrand stehenden Drohnenführer besteht und zwei weitere Personen mit deutlichem Abstand das Kitz aufsuchen und bergen, sind die Vorschriften eingehalten“, heißt es in der Pressemitteilung.

aml

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot