ANZEIGE

DNA-Analyse bestätigt Bär und nicht Wolf

1949

Im Berchtesgadener Land wurden Mitte Mai zwei Schafe gerissen. Anders als zunächst vermutet wurde jetzt ein Bär als Angreifer identifiziert.

Am 15. Mai 2023 wurde dem LfU aus dem Berchtesgadener Land der Verdacht eines Wolfsrisses mit zwei toten Schafen gemeldet. Es war aber ein Bär (Symbolbild: henk bogaard / AdobeStock)

Dies ergab ein DNA-Abgleich, wie das Bayerische Landesamt für Umwelt am Dienstag bekannt gab. Im Austausch mit dem Naturhistorischen Museum in Wien wird derzeit geklärt, ob es sich um den am 23. Mai 2023 im Salzburger Land von einem Zug überfahrenen Bären handelt. Aktuelle Hinweise auf einen Braunbären in Oberbayern lägen derzeit nicht vor.

fh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot