ANZEIGE

Drei tote Wölfe gefunden

3869

Zwischen Juli und August sind im Osten Deutschlands drei Wölfe verendet aufgefunden worden. Zwei davon wurden vermutlich erschossen.

.(Foto: LK Stendal/Dr. Thoralf Schaffer/mh)
Im Landkreis Stendal fanden Angler diesen toten Wolfsrüden auf einem Buhnenkopf an der Elbe. (Foto: LK Stendal/Dr. Thoralf Schaffer/mh)
Der erste Wolf, ein Rüde, ist am 26. Juli im Landkreis Görlitz (Sachsen) verendet entdeckt worden. Die Untersuchung durch das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin bestätigte den Verdacht, dass der Wolf erschossen wurde. In dieser Region kam es bereits in der Vergangenheit zu illegalen Wolfstötungen. Das Landeskriminalamt ermittelt.
Am 5. August dann der nächste Fund, diesmal in Sachsen-Anhalt: Angler fanden auf einem Buhnenkopf am östlichen Elbufer zwischen Klietz und Scharlibbe einen toten Wolf. Der Amtstierarzt des Landkreises Stendal, Dr. Thoralf Schaffer, stellte fest, dass auch dieser Wolf erschossen wurde. Der Amtstierarzt stellte den Kadaver sicher und brachte ihn ebenfalls an das Leibniz-Institut nach Berlin. Laut Schaffer handelt es sich um einen ein- bis zweijährigen Rüden von rund 30 Kilogramm. Der Amtstierarzt hat bei der Polizei Anzeige wegen des Verdachts auf eine Straftat gestellt.
Am 6. August fand die Polizei in der Nähe des Truppenübungsplatzes Munster (Niedersachsen) an der Bundesstraße 71 einen weiteren toten Wolf. Die junge Fähe wurde Opfer eines Verkehrsunfalls.
 
 mh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot