Rebhuhn und Feldhase sollen in Hessen zukünftig nicht mehr bejagt werden dürfen

3372
Feldhase im Gras
Hessen – In Zukunft keine Bejagung mehr von Rebhuhn und Feldhase. (Symbolbild: Horst Arndt)

Nach neustem Entwurf der Hessischen Jagdverordnung (HJagdV) sollen in Zukunft Rebhuhn und Feldhase nicht mehr bejagt werden dürfen.

Am 27.Juni 2022 ging der Entwurf der Hessischen Jagdverordnung (HJagdV) zur Verbändeanhörung in der Geschäftsstelle des Landesjagdverbandes (LJV) Hessen ein. Noch am selben Tag wurde diese, mit Bitte um die Abgabe einer schriftlichen Rückmeldung, an alle Hegegemeinschaften weitergeleitet.

Knapp eine Woche später am 04.Juli 2022 ging beim LJV dann eine Ergänzung des vorherigen Entwurfs ein. Diese erhielt man mit dem Hinweis im vorherigen Dokument sei aufgrund eines technischen Fehlers eine Zeile verloren gegangen.

Dem neuen Entwurf zufolge solle neben dem Rebhuhn auch der Feldhase in Zukunft nicht mehr bejagt werden dürfen.

 

lb


ANZEIGE
Aboangebot