ANZEIGE

Hochsitze gesprengt

4485

Im niedersächsischen Landkreis Schaumburg sind am vergangenen Wochenende zwei Hochsitze mit brachialer Gewalt gesprengt worden. Einzelteile der Hochsitze flogen bis zu 20 Meter weit.

Hochsitze gesprengt
Totalschaden: Mit einem Sprengsatz wurde dieser Hochsitz zerstört.
Foto: Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg/mh

Da nicht nur die Kanzelaufsätze weggesprengt, sondern auch die Tragkonstruktionen erheblich beschädigt wurden, entstand ein Totalschaden an beiden Kanzeln in Höhe von rund 4.000 Euro.

Die Polizei hat keinen Hinweis auf die Täter. Anwohner am Ortsrand von Wiedensahl hatten die Detonationen gehört. Hinweise auf die Motivation der Täter wie Bekennerschreiben oder ähnliches gibt es bisher nicht.
Die Polizei in Stadthagen bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer 05721 / 40040. mh

Foto: Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg/mh
ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot