ANZEIGE

Jäger erhalten Wolfsmandat

1222

Niedersachsens Jäger haben das Mandat als hauptverantwortliche Wolfsschützer im Land erhalten.

Wolfsmandat
Kooperieren beim Wolfsschutz in Niedersachsen: Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft (links), und Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP). Foto: Markus Hölzel
Die Landesjägerschaft übernimmt nun mit ihrer Wolfsbeauftragten, der Diplom-Biologin Britta Habbe, das landesweite Wolfsmonitoring, die Schulung der ehrenamtlichen Wolfsberater, die Information der Öffentlichkeit und die wissenschaftliche Begleitung. LJN-Präsident Dammann-Tamke rechnet damit, dass sich in Kürze das erste Rudel bilden werde. Die Hinweise auf einzelne Wölfe verdichteten sich, und es sei nur eine Frage der Zeit, wann diese sich zusammenfinden würden.
Bei SPD und Grünen sorgte das Mandat für die Jäger für Entrüstung. Ihrer Meinung nach sollten besser die anderen Umweltverbände NABU oder BUND mit derartigen Aufgaben betraut und nicht ausgegrenzt werden.      mh
 

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot