ANZEIGE

Jagdbuch des Jahres 2012

2264

Preis

Auf der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund wurden am 31. Januar die Sieger gekürt. Zum 14. Mal hatte WILD UND HUND dazu aufgerufen, die besten Neuerscheinungen auf dem Jagdbuchmarkt zu wählen. Tausende WILD UND HUND-Leser haben über ihre Bücherfavoriten 2012 entschieden.

jagdbuch des Jahres gewinner180

1. Platz: „Böcke!“, Siegfried Erker, Neumann-Neudamm Verlag
2. Platz: „Hege und Bejagung des Schwarzwildes“  – Erweiterte und aktualisierte Ausgabe“, Norbert Happ, Franckh-Kosmos Verlag
3. Platz: „Rund um die Nachsuche – Eweiterte Ausgabe“, Bernd Krewer, Neumann-Neudamm Verlag
 
 

1. Platz: „Tolle Zeiten & große Jäger. Porträts von Jagdpersönlichkeiten“, Klaus Neuberger, Kral Verlag
2. Platz: „Zwischen Bast und blanken Enden“, Gerd G. v. Harling, Neumann-Neudamm Verlag
3. Platz: „Jagen, Sex & Tiere essen. Die Lust am Archaischen“, Florian Asche, Neumann-Neudamm Verlag
 
 
WILD UND HUND-Redakteur Markus Deutsch hielt die Laudatio und überreichte zusammen mit Chefredakteur Heiko Hornung den Autoren und Verlagen den exklusiven Preis: In diesem Jahr handelt es sich um ein Buch, das in die Rose einer Geweihstange geschnitzt wurde. Gefertigt wurde dieses Kunstwerk im Herzen des Thüringer Waldes von der Jagd-Schnitzerei Peter am Rennsteig aus Trusetal.

Gewinner _550 JBdJ2012
Chefredakteur Heiko Hornung (rechts) und WuH-Redakteur Markus Deutsch (links) überreichten die exklusive Trophäe den Gewinnern des Wettbewerbs (v.l.n.r.): Gerd G. v. Harling, René Wiese in Vertretung von Autor Bernd Krewer, Ekkehard Ophoven (Kosmos-Verlag), Norbert Happ, Walter Schwarz, Florian Asche, Siegfried Erker, Robert Ivancich (Kral-Verlag), Klaus Neuberger. (Foto: Angela Stutz)
An dem Literaturwettbewerb, der seit 1999 jährlich stattfindet, beteiligten sich diesmal 11 Verlage aus dem deutschsprachigen Raum. Sie schickten 29 Bücher ins Rennen. Das inhaltliche Spektrum spannt sich von Fachliteratur über fesselnde Jagderzählungen, Klassiker der Jagdliteratur sowie Foto- und Kunstbände bis hin zu umfassenden Nachschlagewerken. Leseproben aller „Kandidaten“ finden Sie hier…
 
Verlosung
Unter allen Lesern, die uns ihre Favoriten per Abstimmungskarte aus Heft 23/2012 gesendet haben, werden von jedem Buch je fünf Exemplare verlost. Das heißt: Über 145 Teilnehmer erhalten einen Gewinn! Als besonderes „Schmankerl“ spendiert WILD UND HUND den Reprint von 1912 im Wert von 99 Euro als zusätzlichen Preis. Die Gewinner werden benachrichtigt!
as

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot