ANZEIGE

JGHV plant das Jahr 2021

2718

Der Verbandstag des Jagdgebrauchshundverbandes (JGHV) findet in diesem Jahr nicht im März, sondern erst am 22. August statt, teilte das Präsidium des JGHV mit. Aufgrund der weiterhin angespannten Lage in der COVID-19-Pandemie habe man die Mitgliedsvereine schriftlich über die Verschiebung abstimmen lassen, die einstimmig für einen alternativen Termin votiert haben.

Die diesjährigen Frühjahrsprüfung sollen unter Coronaauflagen stattfinden.
Foto: M. Stadtfeld

Stattfinden wird der Verbandstag in der Niedersachsenhalle in Verden an der Aller. In der dortigen Reithalle habe man – sofern im Sommer wieder größere Veranstaltungen möglich sind – ausreichend Platz, um Abstände einhalten zu können und die in der Regel 600 dort versammelten Mitglieder sicher unterzubringen.

Die diesjährigen Frühjahrsprüfungen sollen unter Berücksichitigung der 2020 gemachten Erfahrungen mit der Durchführung von Prüfungen unter Coronabedingungen stattfinden. Die Stammbuchkommission des JGHV sei dabei, entsprechende Handungsempfehlungen zu erarbeiten. Eine Fortführung der „Notlösung Spurarbeit“ sei nicht angedacht.

Um Richteranwärter und Richter auch in der Pandemie schulen zu können, wird im Februar der JGHV-Landesverband Baden-Württemberg ein Pilotprojekt zum Thema „Online- Schulung“ durchführen.

mwo

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot