ANZEIGE

Luchs greift Hund an

1583

Am 5. Juni hat ein Luchs im Südharz einen angeleinten Hund angenommen. Die Hundehalterin konnte die Raubkatze mit Stockhieben abwehren.

Luchs
Die ersten Luchse wurden 2001 im Harz ausgewildert.
Anschließend folgte der Luchs der Spaziergängerin und ihrem Vierbeiner in einigem Abstand. Nach etwa 100 Metern verschwand die Raubkatze wieder in der Dickung.
 
In der Vergangenheit kam es im Harz bereits mehrmals zu ähnlichen Zwischenfällen. Ursache dafür sei, dass die Hundehalter ihre Vierbeiner frei laufen ließen, sagte ein Sprecher des Nationlaparkes Harz der „Sächsischen Zeitung“.
 
WILD UND HUND greift in der Ausgabe 14/2007 das Thema „Luchse im Harz“ auf. Alexander Krah schildert die Stimmung vor Ort, beleuchtet die Auswilderungsgeschichte und die Auswirkungen auf die Schalenwildbestände.
 
 
 
-hei-

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot