ANZEIGE

Mit geschultertem Drilling durch die Fußgängerzone

1217

Die Polizei zeigte am 25. Juli einen 79-jährigen Jäger an, der mit seinem geschulterten Drilling in der Würzburger Innenstadt unterwegs war.

Nach Polizeiangaben wollte der Mann die Jagdwaffe verkaufen und war daher auf dem Weg in ein Fachgeschäft der Würzburger Innenstadt. Da der Laden allerdings schon geschlossen hatte, kehrte der Mann um. Auf dem Rückweg zu seinem Auto wollte der Rentner sich stärken und suchte eine Gaststätte auf. Dort angekommen lehnte er seinen Drilling kurzerhand an die Wand. In der Zwischenzeit hatten Passanten die Polizei informiert, die den Mann in dem Restaurant antraf.
  
Gegen den 79-Jährigen aus dem Main-Tauber-Kreis wurde Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet.
 
 
-hei/pm-

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot