ANZEIGE

Netzwerk Lebensraum Feldflur gewinnt Preis

1947

cic Preis.JPG
v. l.: Dr. Wulf Baron Hauser (Vorsitzender der CIC-Jury); Dr. Wilhelm von Trott zu Solz (Leiter der Deutschen Delegation im CIC); Hilmar Freiherr von Münchhausen (Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stiftung); Joachim Wadsack (Deutsche Delegation im CIC)
Auf der 62. Generalversammlung des Internationalen Rates zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) in Bulgarien wurde das Projekt „Energie aus Wildpflanzen“ mit dem Edmond-Blanc-Preis des CIC ausgezeichnet.
 
Mit dem Projekt arbeitet das Netzwerk Lebensraum Feldflur an einer Alternative zum zunehmenden Anbau von Mais als Substrat für Biogasanlagen. Auf den Edmond-Blanc-Preis, der einmal im Jahr für herausragende Projekte zur Erhaltung und dem nachhaltigen Management von Wildtieren vergeben wird, bewerben sich Initiativen aus der ganzen Welt. Das ausgezeichnete Projekt wurde von der deutschen Delegation des CIC mitiniziiert.
red.

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot