ANZEIGE

Beschädigte Hochsitze in Niedersachsen

1583

Ein Hochsitz in der Gemarkung Hepstedt und zwei in Heudorf beschädigt. Polizei sucht Zeugen.

Hochsitz auf einem Feld bei Sonnenuntergang.
Heudorf – Ein Hochsitz ist stark beschädigt beim zweiten wurden einige Bretter entfernt. (Symbolbild: stock.adobe.com/ jsr548)

In den vergangenen Tagen wurden in der Gemarkung Hepstedt und der Gemarkung Heudorf insgesamt drei Hochsitze beschädigt. Wie der Weser Kurier berichtet, sei die Polizeiwache in Tarmstedt bereits hinzugezogen und ermittle sowohl im Fall des beschädigten Hochsitzes in Hepstedt als auch bezüglich der zwei Hochsitze in Heudorf. Zwischen den beiden Tatorten lägen circa 5 Kilometer Luftlinie. Ein Sturmschaden sei laut Heudorfs Jagdpächter Christoph Lütjen auszuschließen. „So, wie das aussieht, ist das eindeutig Vandalismus“, sagt Arndt-Christoph Voss, Leiter des Hegerings Tarmstedt, zu dem Hepstedt gehört, gegenüber dem Weser Kurier. Die hinzugezogenen Polizei-Beamten haben beide Tatorte besichtigt und sind nun auf der Suche nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise können an die Polizeistation Tarmstedt gerichtet werden: 04283-95518-0

lb

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot