ANZEIGE

Niedersachsen: Biberumzug wegen Trockenheit

1491

Die anhaltende Trockenheit der letzten Wochen hat besonders Bibern stark zugesetzt. So fand sich ein stattliches Exemplar der Emslandbiber in einem Garten rund drei Kilometer von seinem Stammrevier Brögberner Teiche ein. Diese waren bereits weitgehend trocken gefallen, was den Biber offensichtlich in große Not versetzt hatte.

Elbebiber begründeten auch im Emsland eine neue Population.
Foto: Stefan Meyers

In Absprache mit den Unteren Naturschutzbehörden des Landkreises Emsland und des Nachbarkreises Grafschaft Bentheim wurde der Nager nach einem Zwischenstopp in der Tierauffangstation des Tierparks Nordhorn von Zootierärztin Dr. Heike Weber an einem noch nicht von Bibern besiedelten Abschnitt der Vechte ausgesetzt. Dort war ausreichend Wasser vorhanden. Die Biberpopulation im Emsland geht auf die Ansiedlung von acht Elbebibern vor 40 Jahren zurück, nachdem die Art in der Region 150 Jahre zuvor ausgestorben war. mh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot