Nordrhein-Westfalen: Jäger findet vermissten Jungen

928

Ein Jäger hat am 2. April einen vermissten Jungen in einem Wald bei Herscheid (Märkischer Kreis) gefunden. Der 16-Jährige war zuletzt am Sonntagabend gegen 20 Uhr gesehen worden.

Ein Jäger fand den vermissten Jungen bei einem Hochsitz.
Foto: Karl-Heinz Volkmar

Er soll sich im Raum Ahemühle zwischen Werdohl und Herscheid aufgehalten haben. Die Polizei befragte nach dem Vorliegen einer Vermisstenanzeige das Umfeld des Jugendlichen. Ein Hinweis führte sie schließlich zu einem Hochsitz in einem Waldstück unweit des Wohnhauses des Jungen, der beim Verschwinden angeblich nur leicht bekleidet war. Dort trafen die Beamten den Jäger, der bestätigte, den Jungen gefunden zu haben. Der 16-Jährige, der so erschöpft war, dass ihn ein Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus brachte, wurde in der Nähe des Hochsitzes entdeckt. Unklar ist, ob er beide Nächte im Freien verbrachte. chb

ANZEIGEAboangebot