Tiroler Landtag das novellierte Jagdgesetz

688

Am 6. Mai 2015 wurde im Tiroler Landtag das novellierte Jagdgesetz beschlossen. Die Verhandlungen im Vorfeld hatten den Tiroler Jägerverband gespalten.

Zu einer Vollversammlung am 9. Mai sollte sogar über die Abwahl von  Landesjägermeister Anton Larcher entschieden werden. Fast 150 Delegierte kamen nach Innsbruck. Die zwei entsprechenden Anträge entbehrten allerdings einer rechtlichen Grundlage, wie nun die Tiroler Tageszeitung berichtet. Zudem habe es bei der Versammlung „keine einzige kritische Wortmeldung“ gegeben. Nur Larcher setzte sich gegen einige Vorwürfe zur Wehr, zum Beispiel jenen, auf eigene Faust verhandelt zu haben: „Wer sagt, ich hätte da alleine verhandelt, der lügt.“ Er zeigte noch mal alle Erfolge seiner bisherigen Amtsperiode auf und forderte die Jäger auf, die Probleme gemeinsam anzugehen.
 
Das neue Jagdgesetz sowie alle Entwürfe und Stellungnahmen dazu können eingesehen werden unter: portal.tirol.gv.at

ANZEIGEAboangebot