Rehkitzrettung: Mehr Geld für Drohnen

1926

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stockt die Drohnenförderung zur Rehkitzrettung von 2 Millionen auf 4,4 Millionen Euro auf.

In den vergangenen zwei Jahren wurden laut Ministerium 1.178 Drohnen mit jeweils bis zu 4.000 Euro gefördert (Symbolbild: Countrypixel /AdobeStock)

„Grund dafür ist das große Interesse an der Fördermaßnahme insbesondere für die Beschaffung von Drohnen zur Rehkitzrettung“, wie das BMEL bekannt gab. Insgesamt seien bis zur Antragsfrist Ende Juni 2023 mehr als 1.100 Förderanträge gestellt worden. Durch die Aufstockung werde sichergestellt, dass alle Berechtigten gefördert werden können.

In den vergangenen zwei Jahren hat das BMEL insgesamt 1.178 Drohnen mit jeweils bis zu 4.000 Euro gefördert.

fh


ANZEIGE
Aboangebot