ANZEIGE

Rekordhirsch im Odenwald

5695

Erstmalig wurde seit Bestehen der Vereinigung der Rotwildjäger im Odenwald ein Hirsch mit über 210 internationalen Punkten gestreckt.

rekordhirsch.JPG
Der Rekordhirsch wurde mit 213,22 CIC-Punkten bewertet. (Foto: Vereinigung der Rotwildjäger im Odenwald)
Der bisherige Rekord von 207 Punkten wurde im Jagdjahr 2014/2015 mit 213,22 CIC-Punkten und einem Geweihgewicht von 8,25 kg übertroffen. Für die Erlegung dieses ungeraden 18-Enders vom 11. Kopf im Revier Etzean wurde Sebastian Heilmann mit der goldenen Hegemedaille ausgezeichnet.
 
Der Gesamtabschuss im Rotwildgebiet Odenwald lag in diesem Jagdjahr bei 638 Stück Rotwild. Somit führt sich der kontinuierliche Trend der steigenden Abschusszahlen aus den letzten Jahren fort. Berechnungen zufolge wächst jedoch auch der Gesamtbestand im Rotwildgebiet Odenwald weiterhin an.
 
Um die Situation des Rotwilds langfristig zu sichern und möglichst zu verbessern, wird die Vereinigung der Rotwildjäger im Odenwald in Zusammenarbeit mit der bundesweit agierenden „Arbeitsgemeinschaft Lebensraum Rotwild“ ab diesem Jahr ein neues Rotwildkonzept / Lebensraumgutachten für das Rotwildgebiet Odenwald erstellen.
 
Tobias Kuhlmann

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot