Schweden: Keine Wolfslizenzen für 2020

858

Im Jahr 2020 werden in Schweden keine Lizenzen für die Wolfsjagd ausgegeben. Das teilte die schwedische Umweltschutzbehörde Naturvårdsverket am 13. Juni mit. 

Isegrim wird in Schweden nächstes Jahr nicht regulär bejagt. (Symbolbild)
Foto: Heinz Lehmann

So zeige die aktuelle Bestandsaufnahme, dass es in Schweden derzeit rund 300 Grauhunde gebe. Dies werde laut Umweltschutzbehörde als untere Grenze für einen günstigen Erhaltungszustand der schwedischen Wolfspopulation angesehen. Gegenüber dem Vorjahr sei die Populationsgröße nahezu unverändert. Allerdings bleibe die Schutzjagd weiterhin möglich. Das bedeutet, dass Wölfe, die schwere Schäden an Haustieren anrichten, geschossen werden dürfen. mh

ANZEIGEAboangebot