Sechs Mal Gold: DJV-Verdienstabzeichen vergeben

695

Nach zwei Jahren Coronapause gab es auf dem Bundesjägertag in Wernigerode erstmals wieder Ehrungen.

Bundesjägertag 2022: Ehrung mit dem DJV-Verdienstabzeichen in Gold. (Quelle: Kapuhs/DJV)

DJV-Präsident Volker Böhning zeichnete vor 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sechs Jäger mit dem DJV-Verdienstabzeichen in Gold aus: Dietrich Fricke aus Niedersachsen, Jan-Wilhelm Hammerschmidt aus Schleswig-Holstein, Wolfram Hein aus Sachsen-Anhalt, Clemens H. Hons aus Niedersachsen, Dr. Erhard Jauch aus Baden-Württemberg und Wilfried Röpert aus Mecklenburg-Vorpommern.

Das DJV-Verdienstabzeichen in Gold ist nur für Persönlichkeiten vorgesehen, die an herausragender Position langjährig auf Landes- und Bundesebene erfolgreich für die Organisation der Jäger gewirkt haben. Einen Antrag stellt der jeweilige Landesjagdverband. Das Verdienstabzeichen in Gold verleiht der DJV-Präsident auf dem Bundesjägertag.

PM DJV

ANZEIGEAboangebot