ANZEIGE

Steinbock gegen Wanderer

1947

06.08.2014

Ein Steinbock hat im Nationalpark Berchtesgaden einen Bergunfall eines Wanderers verursacht. Wie die Parkverwaltung am 5. August mitteilte, hatte sich der männliche Steinbock am Watzmann einem freilaufenden Hund genähert, um diesen zu vertreiben.

WuH_steinbock
Steinbock über Watzmannhaus (Foto: Nationalpark Berchtesgaden)
Der Hund flüchtete zu seinem Besitzer, der daraufhin von dem Steinbock ebenfalls angegangen wurde. Der Salzburger stürzte und verletzte sich, so dass er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.
 
Nationalparkdirektor Dr. Michael Vogel erinnerte an die Anleinpflicht für Hunde in Nationalparks und warb um Verständnis für die Wildtiere.
vk
 

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot