ANZEIGE

Überflutungen gefährden Wildtiere

913

Die Hochwasserfluten von Donau oder Elbe gefährden auch viele Wildtiere. In Niederösterreich drängten sich Wildtiere aus den überfluteten Donauauen bei Korneuburg an einen Wildschutzzaun.

Helfer der Feuerwehr trugen teilweise Rehkitze aus dem Wasser heraus. Der Landesjagdverband bat Schaulustige, auf der Straße nicht anzuhalten, um die Tiere nicht ins Wasser zurück zu treiben.
 
In Deutschland vermeldeten Deutscher und Bayerischer Jagdverband das Ertrinken zahlreicher Junghasen und anderen Niederwilds. Der Landesbund für Vogelschutz rechnet damit, dass örtlich bis zu 70 Prozent des Weißstorchnachwuchses durch den Dauerregen verendet sein könnte.
VK

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot