ANZEIGE

Waffendiebstahl auf der IWA

1710

Polizei bittet um Mithilfe

In der Nacht vor dem Eröffnungstag (13. März) der Internationalen Waffenausstellung (IWA) in Nürnberg haben unbekannte Täter vom Stand der Firma Joh. Springer´s Erben 15 Waffen entwendet.
 
Trotz vorschriftsmäßigen Verschlusses der Waffen gelang es den Tätern die Waffen aus einer Vitrine zu entwenden. Die Waffen haben laut Polizei einen Sammlerwert von mehreren 100.000 Euro und trugen teilweise Silberziselierungen. Passende Munition für die Waffen wurde nicht gestohlen. 
 
Hier finden Sie die gesamte Liste, der entwendeten Waffen.
 
Personen, die Hinweise zum Verbleib der Waffen geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 in Verbindung zu setzen.
 
Ob der Waffendiebstahl Konsequenzen für die Sicherheitsvorschriften auf der Messe 2010 haben wird, wollte die Messegesellschaft gegenüber WILD UND HUND-Online am 18. März noch nicht sagen.
 
 
 
-hei/pm-

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot