Update: Wildunfall mit Elch

1372

Bei dem in Brandenburg angefahrenen Stück Schalenwild handelt es sich nicht um einen Elch, sondern um einen Rothirsch.

Wildunfälle mit Elchen haben hierzulande Seltenheitswert (Symbolbild: Alexander /AdobeStock)

In Brandenburg wurde am Montagabend ein Elch von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Der Elch war im Landkreis Elbe-Elster unterwegs, als er am späten Montagabend auf der Landstraße zwischen Friedersdorf und Lichtena von einem Mazda erfasst wurde. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fahrerin leicht verletzt, am Wagen entstanden mehrere tausend Euro Schaden. Polizeiangaben zufolge überlebte der Elch zwar den Unfall, das Stück sei allerdings so schwer verletzt gewesen, dass es durch den Jagdpächter von seinen Qualen habe erlöst werden müssen.

Elche tauchen in Brandenburg immer wieder auf, derzeit sollen es bis zu 15 sein. Das Land hatte sogar einen eigenen Elch-Management-Plan erstellt.

fh


ANZEIGE
Aboangebot