Zustimmung für Wolfsmanagementplan

1155

Beim Umgang mit dem Wolf in Mecklenburg-Vorpommern haben sich die Interessengruppen auf einen neuen Managementplan geeinigt. Agrar- und Umweltminister Till Backhaus (SPD) unterzeichnete ihn am Montag.

Nach einem Überarbeitungsprozess bekommt M-V nun einen neuen Wolfmanagementplan (Foto: Shutterstock)

Ministeriumsangaben zufolge habe zwischen den beteiligten Parteien zum größten Teil Einigkeit erzielt werden können. Abweichende Positionen, wie die künftige einzelfallunabhängige Regulierung des Wolfsbestandes, seien kenntlich gemacht worden.

„In den vergangenen 10 Jahren haben sich zahlreiche Neuerungen zum Thema und im Umgang mit dem Wolf ergeben. Dazu zählen unter anderem eine deutliche gestiegene Wolfspopulation und damit einhergehend neue Konfliktfelder“, so Minister Dr. Backhaus. Ein aktives Bestandsmanagement, wie es von Vielen gefordert werde, sei derzeit aber aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Dafür müsse aus Brüssel erst der günstige Erhaltungszustand festgestellt worden sein.

Der überarbeite Wolfsmanagementplan soll nach technischer Bearbeitung in Kürze veröffentlicht werden.

fh

ANZEIGEAboangebot