ANZEIGE

Zweite Wolfauffangstation in Niedersachsen

2058

Das Wolfcenter Dörverden ist neben dem Wildpark Lüneburger Heide offiziell als zweite Wolfauffangstation des Landes Niedersachsen anerkannt.

Wolfcenter
Frank Fass vom Wolfcenter Dörverden ist nun in der Lage, in seiner Einrichtung auch verletzte oder kranke Wölfe zu betreuen.
Foto: Markus Hölzel

Der Leiter des Wolfcenters, Frank Fass, erhielt den entsprechenden Bescheid am 19. Dezember von Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz (Grüne). Verletzte oder kranke Wölfe können in der Einrichtung nun kurzzeitig gepflegt und anschließend wieder in die Freiheit entlassen werden. Damit würden laut Kottwitz Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes erfüllt.

Der Anerkennung waren einige Umbauten in der Anlage des Wolfcenters vorausgegangen. Dadurch soll der Kontakt zwischen den aufgenommenen Wölfen und Menschen auf ein Minimum beschränkt bleiben. „Die Tiere sind zur Wiederauswilderung vorgesehen und sollen sich nicht an den Menschen gewöhnen“, erklärte Frank Fass. mh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot