ANZEIGE

Bayern: Herdenschutzhunde reißen Wildsau

1700
ANZEIGE

Bei Sachsenheim im Landkreis Main-Spessart ist es zu einem Zusammenstoß zwischen Schwarzwild und einem Rudel Herdenschutzhunde gekommen. Das meldete die Main-Post am 2. Dezember.

Ein Frischling fiel den Pyrenäenberghunden, die die Schafsherde beschützen wollten, zum Opfer.
Foto: picture alliance/Soeren Stache/dpa

Dem Bericht zufolge fand in der Nähe des Hofes eine Jagd statt. Eine Rotte Schwarzwild flüchtete über das Grundstück des Berufsschäfers und Hundeausbilders. Offenbar riss das Wild den Zaun zur Schafkoppel nieder, und die Hunde versuchten die Herde zu schützen. Dann verfolgten sie das Wild allerdings über die Wiese und rissen ein Stück. Bei den Hunden handelte sich um einen ausgebildeten und drei junge Pyrenäenberghunde, die der Schäfer zur Ausbildung hält. vk

ANZEIGEAboangebot