ANZEIGE

Beste Jagdschützen ermittelt

2593

22.07.2014

Bei der rheinland-pfälzischen Landesmeisterschaft im Jagdlichen Schießen, die vergangenes Wochenende in Pirmasens stattfand, zeigte sich Gerrit Hartig in überragender Form. Auch WILD UND HUND-Redaktionsmitglied Petra Wenzel überzeugte.

Landesschiessmeisterschaft_25
Überragend: Gerrit Hartig ist neuer Landesmeister im jagdlichen Schießen. (Foto: Klein / LJV)
Der neue Landesmeister im jagdlichen Schießen heißt Gerrit Hartig. Mit einer nahezu perfekten Leistung von 340 von 350 möglichen Punkten verwies der 37-jährige Frankenthaler Claus Schäfer aus Rodalben (333 Punkte) und Philipp Sehnert aus Lemberg (325 Punkte) auf die Plätze. Hartig hat sich bereits im Vorfeld der Landesmeisterschaft einen Namen gemacht. 2013 wurde er Bundes-Vizemeister im jagdlichen Schießen und bei der diesjährigen Europameisterschaft im jagdlichen Schießen errang er im Team Platz 2 in der Büchsendisziplin.
Auch WILD UND HUND-Redaktionsmitglied Petra Wenzel konnte ihre Schießfertigkeit unter Beweis stellen. Mit erreichten 226 Punkten musste sie sich lediglich der amtierenden Europameisterin im jagdlichen Schießen, Sabine Sauer (310 Punkte), geschlagen geben. Jutta Vogt aus Kaiserslautern (218 Punkte) erreichte Platz 3.
Die Teamwertung konnte die LJV-Kreisgruppe Pirmasens-Zweibrücken (1269 Punkte) für sich entscheiden, vor der LJV-Kreisgruppe Ludwigshafen (1266 Punkte) und dem Team der LJV-Kreisgruppe Kusel (1190 Punkte).
pm/fh
 

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot