ANZEIGE

BJV und DJV beteiligen sich an Sozialwahl

857
ANZEIGE

Der Bayerische Jagdverband (BJV) und der Deutsche Jagdverband (DJV) kämpfen weiter für die Befreiung der Revierinhaber von der Sozialversicherungspflicht. Gemeinsam haben die Verbände rund 3.000 Unterstützerunterschriften gesammelt.

Sozialwahl
Gemeinsam haben DJV und BJV 3.000 Unterschriften gesammelt.
Foto: von Massow/ DJV

Sie konnten dadurch im November eine eigene Liste für die Sozialwahlen 2017 bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) einreichen. Sie schlagen 20 Kandidaten vor, darunter auch den BJV-Hauptgeschäftsführer, einzelne Prädiumsmitglieder und Kreisgruppenvorsitzende. Ziel ist es, Vertreter der Jägerschaft in die Vertreterversammlung der SVLFG einzubringen. Die Jägerschaft fordere gemeinschaftlich mehr Transparenz, angepasste Beitragssätze und eine bessere Vertretung, heißt es in einer Pressemeldung des BJV. vk

ANZEIGEAboangebot