ANZEIGE

Ehrenamt: Jäger engagieren sich überdurchschnittlich

1724

Die Bereitschaft für ehrenamtliches Engagement ist bei Jägern deutlich höher ausgeprägt als im Bundesdurchschnitt. Das ist unter anderem ein Ergebnis einer Mitgliederbefragung des Deutschen Jagdverbandes.

Immer mehr Frauen engagieren sich ehrenamtlich in der Umweltbildung.
Foto: red.

Rund 41 Prozent der Jäger sind in einem Ehrenamt aktiv. Die Jägerinnen sind vor allem in der Umweltbildung und der Naturschutzarbeit noch etwas agiler als die Männer. In der Normalbevölkerung sind lediglich 18 Prozent im Umwelt- und Naturschutz aktiv. Insgesamt nehmen Jäger pro Jahr 86 Millionen Euro aus eigener Tasche in die Hand, um diese Arbeit zu finanzieren. Pro Monat verbringen Waidfrauen und -männer rund eine Arbeitswoche im Revier, berichtet der DJV. red.

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot