Elchhirsch überfahren

2038

Im Landkreis Cham in der Oberpfalz wurde laut der Unteren Jagdbehörde Mitte Juli ein junger Elchspießer überfahren.

20110714_Elchbulle_Polizeiinspektion Furth im Wald_250
Verkehrsopfer in Bayern: ein junger Elchhirsch (Foto: Polizeiinspektion Furth im Wald)
Dass das Verkehrsopfer männlich war, überraschte Polizei und Jägerschaft: Seit Anfang Juni war zwar schon mehrmals ein Elch bei Chammünster gesichtet worden – allerdings ein weiblicher. Er war von einem Jagdpächter verlässlich als Schmaltier angesprochen worden, wie die Untere Jagdbehörde bestätigt. Das Stück wechselte unter anderem durch einen Garten, so dass am Zaun Haar hängen blieb. Diese Haarproben gingen zur DNA-Analyse an die Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub, ebenso wie Proben des getöteten Hirschen.
VK

ANZEIGEAboangebot