ANZEIGE

Ermittlungsverfahren eingestellt

843
ANZEIGE

Die Staatsanwaltschaft Gießen (Hessen) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich (Grüne) als oberste Ordnungshüterin eingestellt. Anfang des Jahres hatte sie ein Jäger wegen des Verstoßes gegen den Tierschutz angezeigt.

Und das geschah: Eine Überläuferbache lief mitten in der Gießener Innenstadt in einen Hof, der durch einen Passanten abgeschlossen werden konnte. Polizei, ein Veterinär und der zuständige Stadtförster wurden gerufen. Der Veterinär beschied, er könne das Stück nicht betäuben, der Jäger konnte keinen sicheren Schuss abgeben. Weil Gefahr in Verzug bestand, handelte die Polizei und erschoss die Sau mit mehreren Schüssen. Die Angaben schwanken zwischen 25 und 37. Der Jäger Michael Jabs empfand das Handeln als tierschutzwidrig und zeigte Weigel-Greilich als oberste Dienstherrin an. Am 16. September stellte die Staatsanwaltschaft das Verfahren ein. Jabs behält sich weitere rechtliche Schritte vor, weil er die Begründung der Staatsanwaltschaft fachlich bemängelt.
 
red.

ANZEIGEAboangebot