ANZEIGE

Erstmals Nerz-Nachwuchs am Steinhuder Meer nachgewiesen

541
ANZEIGE

25.06.2015

Seit 2010 wird am Steinhuder Meer in Niedersachsen eines der rarsten Säugetiere Europas wiederangesiedelt: der Europäische Nerz. 90 Nerze sind schon unterwegs, 20 sollen noch folgen.

Nerz.jpg
Nerz-Fähe mit Jungem in der Fotofalle (Fotofalle, ÖSSM)
Jetzt ist der Ökologischen Station Steinhuder Meer per Fotofalle der Erfolgsnachweis gelungen, dass die Nerze an dem See Fuß gefasst haben: Nachwuchs in freier Wildbahn. Kamerafallenbilder zeigen eine Nerz-Fähe, die drei noch unselbständige Jungtiere nacheinander im Maul zu einem Versteck trägt. „Die Wurfhöhle kannten wir schon, mieden das Gebiet jedoch großräumig, um das Nerzweibchen nicht zu stören“, berichtet Eva Lüers, Koordinatorin des Nerz-Projekts.
 
Seit 1925 war der Nerz in Deutschland von der Bildfläche verschwunden.
 
Kai Althoetmar

ANZEIGEAboangebot