Ex-Nationalparkchef Karl Friedrich Sinner gestorben

459

Der ehemalige Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, Karl Friedrich Sinner, ist laut Medienberichten am 18. März im Alter von 70 Jahren überraschend gestorben. Der gebürtige Aschaffenburger stammte aus einer Försterfamilie und leitete zehn Jahre lang das Forstamt Nürnberg, bis er 1998 zum Leiter der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald ernannt wurde.

Ex-Nationalparkchef Karl Friedrich Sinner
Foto: Vivienne Klimke

2011 ging er dort in den Ruhestand. Unter anderem hatte Sinner versucht, neue Wege im Rotwildmanagement des Nationalparks einzuschlagen und eine Auflösung der Wintergatter durchzusetzen. Das Projekt scheiterte allerdings am Widerstand der Nutzer aus dem Umfeld. Sinner war auch 20 Jahre lang Vorsitzender der Landesgruppe Bayern der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft und Stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung Europarc. Sein Bruder ist der ehemalige bayerische Staatsminister Eberhard Sinner. vk