ANZEIGE

Forumstreffen: „Was´n geiler Haufen“

1746


 

Spät dran?
Beim Skeet-Schießen zeigte sich, wer sein Handwerk versteht.
Am 19. Juni trafen sich rund 15 WILD UND HUND-Foristi auf dem Schießstand Ahrbergen bei Hannover, um flotten Tauben, laufenden Keilern und verhoffenden Böcken nchzustellen.
Mit der etwas zurückhaltenden Frage: „Bin ich hier richtig beim WILD UND HUND-Forentreffen?“, trudelten am Freitag Mittag nach und nach die zum Teil alt-gedienten Foren-Nutzer ein. Mit einem Lächeln und nicht selten mit erstaunten Gesichtern stellten sich die User einander vor. Einer aus der Forengemeinde musste aufgrund seiner bewegten Foren-Vergangenheit die nicht ganz ernst gemeinte Bemerkung: „Ach, der Foren-Hooligan ist auch da!“ über sich ergehen lassen. Der Betroffene quittierte mit herzlichem Gelächter.


Beim Büchsenschießen

Das Schießen

In zwangloser Atmosphäre stellten die Foristi nach Herzenslust den Wurftauben nach. Die Skeet-, Trap- und Doppel-Trap-Stände wurden intensiv genutzt. Auch wenn einige mit ihren Ergebnissen nicht zufrieden waren, tat dies der Stimmung keinen Abbruch.
Beim Kugelschießen wurden ebenfalls unterschiedliche Disziplinen trainiert: laufender Keiler, stehender Rehbock oder der Fuchs aus liegendem Anschlag standen ständig „unter Beschuss“.

 


Regenpause
Die Regenpausen nutzten die Forums-Veteranen, um sich gegenseitig kennenzulernen, zu fachsimpeln und neue Kontakte zu knüpfen. Einige Jagdscheinanwärter, die im Forum aktiv sind, konnten ihre Fragen zum Thema Jagd los werden und bekamen kompetente Antworten.
Am Ende des Tages waren sich alle einig: „Was´n geiler Haufen! Jungs – das müssen wir wiederholen.“

 


Für eine vergrößerte Ansicht der Bilder – bitte anklicken.
Vor dem Schießen Beim Schießen Spannung bei der Trefferaufnahme Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen Beim Schießen mit der etwas anderen Waffe Auch Vierläufer durften mit zum Forumstreffen

 


Kaffeepause Fachsimpeleien Alt vs. neu

 

 

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot