Jagdbuch des Jahres 2023 – Die Gewinner

9815

Auf der Messe Jagd & Hund in Dortmund sind heute die Sieger des Wettbewerbs Jagdbuch des Jahres 2023 gekürt worden. Zum 25. Mal hatte WILD UND HUND dazu aufgerufen, die besten Neuerscheinungen auf dem Jagdbuchmarkt zu wählen. Die WILD UND HUND-Leser haben über ihre Buchfavoriten 2023 entschieden.

Die Preisträger in Dortmund mit Chefredakteur Heiko Hornung.(l.)(Foto: Thomas Schwenen)

Die Gewinner in der Kategorie Sachbuch lauten:

1. Platz: Die Ausbildung des Jagdhundes, Anton Fichtlmeier, Kosmos Verlag

 

2. Platz: 500 Praxistipps für Jäger, Gert G. v. Harling / Carsten Bothe, Kosmos Verlag

 

3. Preis: Kochlust und Jagdpassion – ein Kochbuch für heimisches Wildbret, Peter Waldmüller / Dirk Decker, Müller Rüschlikon Verlag

Die Gewinner in der Kategorie Belletristik lauten:

 

1. Platz: Auf den Fährten der Big Five, Rolf D. Baldus, Kosmos Verlag

 

2. Platz: Passion Niederwildjagd – Aus dem Leben eines leidenschaftlichen Jägers, Dirk Decker, Müller Rüschlikon

 

3. Platz: Der alte Fuchs, Friedrich Schneider, NWM Verlag

An dem Wettbewerb, der seit 1999 jährlich stattfindet, beteiligten sich diesmal 9 Verlage und schickten 22 Titel ins Rennen. Das inhaltliche Spektrum spannt sich von fesselnden Jagderzählungen über Klassiker der Jagdliteratur sowie Foto- und Kunstbände bis hin zu Wildkochbüchern. Leseproben aller Kandidaten finden Sie hier …

Unter allen Lesern, die uns Abstimmungskarten aus Heft 23/2023 zugesendet haben, werden von jedem Buch je fünf Exemplare verlost. Das heißt: 110 Teilnehmer erhalten einen Gewinn! Die Gewinner werden benachrichtigt.


ANZEIGE
Aboangebot