ANZEIGE

Friede, Freude und ein Vertrag

5264

Friede, Freude und ein Vertrag
VDH-Präsident Christofer Habig (l.) und JGHV-Präsident Werner Horstkötter (r.) unterzeichneten in Fulda eine neue Kooperationsvereinbarung mit unbestimmter Laufzeit.
Die befürchtete Marathonsitzung des Jagdgebrauchshundverbandes (WuH-Online berichtete) am Sonntag, 16. März, blieb zur Erleichterung vieler Teilnehmer aus. Sowohl die Verbandsstöberprüfung als auch die Vereinbarung mit dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) fand breite Zustimmung.
 
Die knapp 500 Jagdkynologen in Fulda demonstrierten auf ihrer Hauptversammlung große Einigkeit. Die Details zu den wichtigen Themen, Stöberprüfung und VDH, waren im Vorfeld diskutiert und verhandelt worden. Und auch die Besetzung der neuen Zuchtkommission im VDH entpuppte sich trotz gepflegter Demokratie per Wahlgänge als reine Formsache. Die Zusammenarbeit mit dem VDH ist für die Zukunft auf tragfähige Beine gestellt worden, erklären die Verantwortlichen.
 
Mehr zu den Hintergründen lesen Sie in WuH 8/2008.
 
 
 
 
-wm-

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot